i love japan


Ende August bin ich in Fukuoka
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    mis.undecided

   
    deadsuperstar

   
    deadparade.on.sunday

    - mehr Freunde



https://myblog.de/stefanrocktjapan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Only memories

Hier einmal das Wichtigste der letzten Wochen:

Milan ist angekommen! So heißt mein Mitbewohner aus Felde, in der Nähe von Kiel. Er ist ebenfalls über die „Freunde Waldorf“ hier und wir arbeiten zusammen im selben Kindergarten. Wir verstehen uns im großen und ganzen gut. Es ist auch schön jetzt jemanden zu haben, mit dem man sich über manche Sachen auslassen kann oder der mit einem in die Stadt fährt. Ich erinnere mich nur daran, wie ich einmal alleine in der Stadt war und als einziger loosrig bei McDoof saß, jetzt wir zu zweit loosrig!

An einem Freitag haben wir sehr viele Kinder zum Weinen gebracht. Neben dem Feueralarmtraining, was auch in Deutschland bekannt sein dürfte, gibt es hier auch noch Erdbebentraining und „ein Irrer bricht in einen Kindergarten ein und will kleine Kinder abstechen“. Was ziemlich dämlich klingt, ist in der Realität in Japan wohl schon ein paar mal passiert, aber na ja. Auf jeden Fall war es Milans und meine Aufgabe verkleidet (was in unserem Falle hieß, mit einem Handtuch um den Kopf und einem Bambusstab) in den Kindergarten einzubrechen. Fand das ganze ziemlich lächerlich und musste die ganze Zeit davor schon lachen, besonders als ich mich im Spiegel gesehen habe.

Wir sind dann über den Zaun eingestiegen und wir dachten zunächst, das die Kinder uns sowieso erkennen würden und das alles keinen Sinn machen würde. Aber sobald uns die Senseis erspäht hatten (die natürlich alle eingeweiht waren) fingen sie sofort panisch an, in ihre Pfeifen zu tröten und die Kinder zu sich zu rufen, während eine von den Senseis mit einer Schippe auf mich losgegangen ist. Musste wieder total lachen, aber die Senseis haben das alle voll ernst genommen und richtig panisch rumgeschrien. Irgendwann kam dann die Security und nahm uns fest. War mir echt peinlich, aber was getan werden muss hehe.

Als wir dann in die Halle kamen, wo dann alle Kinder versammelt waren, habe ich gesehen, das voll viele von den kleineren Kindern total am Heulen waren, was mir dann sehr leid tat. Da ist mir auch bewusst geworden, dass das für die voll der Schock gewesen sein muss. Es gab danach noch eine Besprechung mit der Security, wo sie den Kiddis das dann alles erklärt haben. Als wir dann draußen waren, wollten aber manche von den Kindern nicht mehr mit mirsprechen, weil sie Angst hatten. Aber am nächsten Tag war wieder alles Banane. Ob diese Übung nun dann doch so hilfreich war, weiß ich nicht und die Senseis offenbar selber nicht, weil es gab danach noch einige Meetings. Manche haben das eben befürwortet, andere meinten, dass man vielleicht den Kindern vorher Bescheid sagen sollte. Egal, zum Glück ist das nur einmal im Jahr.

Ich hatte in einer Bar einen Deutschen kennengelernt. Er meinte zu mir, dass einmal im Monat so eine Art „Stammtisch“ in Fukuoka sei, wo alle Deutschen sich treffen, die sich zurzeit in Fukuoka aufhalten. Da wurde ich dann sehr herzlich hin eingeladen und ich bin dann da auch mit Milan und Kazu hingegangen. War auch sehr nett, sehr interessante Leute, die sich entweder als Deutschlehrer oder als Brotbäcker durchschlagen. Wir waren vielleicht 10 Deutsche + vielleicht nochmal 7 Japaner. War sehr lehrreich, da ich ja vielleicht auch Deutschlehrer werden will und da konnte ich dann gleich mal mehr über Chancen, Nachteile etc. erfahren. Ich wurde dann auch zu einer Universität (FukuDai) eingeladen, weil dort ein deutscher Professor einen Vortrag halten sollte. Dort sind wir dann auch nächstes Wochenende hingegangen.

Das interessante Thema (ich verrate es schonmal für meine Deutschleistungskursschüler: es geht um Goethe) und über nette Studentinnen berichte ich das nächste mal.

P.S. liebe geburtstaggrüße nach norwegen an meinen edlen spender ulf!!! alles gude!

3.11.09 13:56
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


isicool (4.11.09 14:40)
:D....hahaha...ic hätte auch sehr lachen müssen wenn ich mich sooooooo böse verkleide:DD..ich kann es mir richtig vorstellen udn hätte gerne mitgemacht! das wäre ein fest geworden...natürlich nich wen die kinder so ne angts hätten...aber vllt solltet ihr es mal unerwartet bei den alten machen:Dhaha....


isicool (4.11.09 14:41)



Papa (5.11.09 16:37)
Ulf hat immer Anfang Oktober Geburtstag. Ich glaube seit dem 06.10.59.
Aber entscheidend ist ja der gute Wille.

Gruss Papa


Nico (6.11.09 00:34)
hmm is der vom goethe institut da gewesen? in kamerun waren die aktiv udn haben welt weit wohl ne menge am gehen. deutschlandssteuern für ne gute sache :D
das mit dem feueralarm is auch hart. in den usa hatten wir sowas ma inna schule aber da wussten wirs also habe ich nich in todesangst geschwebt in dem moment aber die kidner. das muss doch scheisse gewesen sein. sowas kann nich gut sien ein kleines kind todesangst auszusetzen


mummel (15.11.09 22:00)
Hallo Steppi, also als Mutter finde ich die Aktion schon ganz schön hart, die Kleinen waren bestimmt ganz verschreckt. Naja, fremde Länder...Dann wollte ich nur noch darauf hinweisen, dass 2009 das Schiller-Jahr gefeiert wird, 250. Geburtstag (glaube ich). Der geht neben Goethe immer unter. Bis demnächst und schreib weiter so interessant und ausführlich. Ich bin echt begeistert.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung