i love japan


Ende August bin ich in Fukuoka
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    mis.undecided

   
    deadsuperstar

   
    deadparade.on.sunday

    - mehr Freunde



http://myblog.de/stefanrocktjapan

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ausflug I:

Ihr lieben Leute: Leider wird meine Abstinenz nun noch weiter zunehmen, denn ich mache einen Ausflug mit Milan und einer Lehrerin von Milans japanisch Sprachschule und ihren Eltern einen Ausflug nach Kobe. Dabei werden wir auch gleich noch weitere Gebiete und Städte besichtigen wie Nara, Kyoto, den Rest hab weiß ich nicht mehr, wir lassen uns einfach überraschen wie das wird!

Hab natürlich meine Kamera mit dabei. Wer mich vermisst, der soll mir eine E-Mail auf mein japanisches Handy schreiben, Adresse gibs auf Anfrage.

Werd erst wieder am 12. Dezember erreichbar sein, bis dahin, bon voyage.


3.12.09 13:09


der link!

http://picasaweb.google.de/stefanundberlin

 

zu den fotos! viel spaß!

2.12.09 13:11


Memories III

Einmal kam eine Journalistin von der lokalen Zeitung zu unserem Kindergarten, um über unsere Arbeit zu berichten. Sie schoss dann ein paar Bilder von uns, wie wir im Kindergarten arbeiten, nichts Großes. Gab dann auch einen kleinen Artikel über uns. Auf jeden Fall kam Encho-Sensei (also der Chef des Kindergartens aka Kazus Vater) zu mir und meine, dass die Fotografin Fotos von mir machen will zum Thema Herbst Mode haha. Ich meinte, dass es okay wäre (auch dass ich nicht das Gefühl hatte, eine Wahl zu haben), weil hab damit kein Problem. Sie kam dann auch ein paar Tage später und dann nach 5 Minuten wars auch schon vorbei, schade! Bin gerade richtig in Fahrt gekommen und hab dabei immer an das gedacht, was ich bei Germanys next Topmodel gelernt habe. Von Milan wurden dann auch ein paar heiße shots gemacht und uns wurde gesagt, dass im November die Zeitung dann erscheinen würde.

(Zeitsprung – Praktisch nicht wahr? Jetzt müsst ihr nicht mehr warten!) Die senseis haben mir dann auch gleich die Fotos gezeigt, als die Zeitung erschien. War echt jut. Ganze zwei Seiten mit Fotos von Japanern und dann wir beide. Möchte anmerken, dass uns der meist Platz eingeräumt wurde hehe. Die Senseis meinten, dass bei Milan irgendwas stand mit kakkoi (cooler Typ) und Hibaru-Idol (als Star aus unserem Bezirk). Ich hingegen bin kyuto (also cute haha) und high-society (was auch immer das heißen mag ). Selbst bis heute sprechen uns immer noch Mütter und Kinder darauf an, dass sie das Bild gesehen haben und das es ihnen sehr gut gefalle. Vor ein paar Tagen war auch eine Frau im Kiga, die die Puppen repaiert hat und sie meinte, dass sie das auch gesehen hat jippy! Das soll nur der Anfang gewesen sein… Haha mal schaun, vielleicht gibt’s noch ne Auflage mit Winter Fashion.

Mittlerweile ist es hier auch kalt geworden, in etwa wir bei euch, vielleicht nochn Tick „wärmer“. In solchen Zeiten wünsch ich mir jedoch die gute Zentralheizung zurück, denn die gibt’s hier nicht (nur in manchen Haushalten glaube, aber bei unsrem nicht). Wir haben so ne Art großen Glühstäbe, die man an die Steckdose anschließt und dann strahlen die Wärme aus. Doch in meinem Zimmer müssen die echt die ganze Zeit laufen, da es echt keinen Unterschied macht, ob ich das Fenster geöffnet oder geschlosse habe, der Wind geht einfach durch. Bin schon mehrere Male vor Kälte nachts aufgewacht, da ich die Heater nachts ausgemacht habe für Mutter Natur. Aber jetzt laufen die auch nachts, da ich gerne noch die 20 erreichen würde.

Im Kindergarten gibt’s auch keine Aufwärmung, da der ganze Komplex geöffnet ist (schwierig zu erklären, Videos folgen bald). In den Räumen stehen jetzt so ne Öfen, die stinken zwar nen bissl, aber besser als der Erfrierungstod. Den Kiddis scheint das recht wenig auszumachen, manche Eltern schicken ihre Kinder auch mit kurzen Hosen und nem T-Shirt zum Youchien. Aber die Kinder sind mittlerweile krank geworden, die Mütter mussten es wohl so lernen. Na egal…

Auf jeden Fall sind in den Räumen auch die Fenster geöffnet (Sayounara Wärme). Ich glaube aber, das ist wegen der Schweinegrippe. Ist hier ziemlich krass. Es sind eigentlich immer circa 5-10 Kinder daran erkrankt und jetzt hats auch nen Sensei erwischt. Aber die bleiben dann eine Woche zuhause und kommen dann wieder, also lasst euch nicht impfen! Wer diskutieren will, bin bei msn haha.

Aber 2 von Kindern sind auch im Krankenhaus und müssen beatmet werden, weil die das nicht mehr richtig können, nicht sehr schön. Hoffe, dass es den bald besser geht.

Wo wir grad dabei sind: Im Kindergarten steht so ein Brunnen (Video… bald!). Das ist so eine Art Gedenkstätte, denn vor 4-5 Jahren war ein Kind im Kindergarten. Das hat mit seinen beiden älteren Geschwistern und den Eltern einen Ausflug gemacht. Als sie mit dem Auto unterwegs waren, wurden sie von einem Autofahrer erfasst der unter Alkoholeinfluss stand. Alle 3 Kinder sind gestorben. Ziemlich krasse Geschichte, aber das mit der Trunkenheit am Steuer ist hier ein Problem in Japan. Ich hoffe, dass ihr klüger seid und euer Auto stehen lasst, damit sich solche Geschichten nicht wiederholen…

Gut, zu was erfreulichen: Wir haben Brot! Aber nicht son Weißpamps sondern richtiges Schwarzbrot!!! Es gibt hier nämlich 2 Bäckerein, von Deutschen und Österreichern betrieben. Preise sind okay und Brot echtn Traum. Freu mich jetzt schon immer aufs Frühstück und auf mein Brot mit Käse oishii!

Das ist aber nicht das einzige Leckere: Jeden Mittwoch kochen wir jetzt mit Kazu-sensei und Saito-sensei! Eine ganz lustige Angelegenheit. Saito-sensei ist der einzige männliche sensei (jetzt mal mich und Milan ausgenommen, genau wie Kazu, der ja eher im Büro tätig ist). Er ist noch neu und wird von den Sensei ziemlich herumgescheut, aber stets auf eine freundliche Weise, sorry, ihr versteht bestimmt nicht, da muss man drinne sein haha. Na ja, auf jeden Fall verstehen wir uns ziemlich gut mit ihm.

Ach so, wir hatten auch ein sehr lustiges Halloween. Ich bin mit Milan und den Fahrraädern nach Tenjin (Downtown) gefahren, um Paddüüüüü zu machen. Wir haben dann auch in der Öffentlichkeit ein paar Bier gezischt und haben uns gefragt, ob das überhaupt erlaubt ist, da wir keine anderen Japaner gesehen haben, die das auch gemacht haben. Erst im Park haben wir ein paar rebellische junge Leute gesehen, die es uns gleich getan haben (P.S. Es ist erlaubt, habs nachgeguckt!). Wir wollten dann zu nem Club und haben auch ein paar crazy verkleidete Japaner gesehen in sexy Teufelkostümen und Todesengel oder sowas. Während wir zu unserem Ziel liefen, haben wir natürlich über andere Leute geredet. Sehr praktisch, wenn die nichts verstehen, irgendwie gemein, aber die Quittung kommt jetzt: Uns liefen 2 Ausländer entgegen und der Typ sah irgendwie aus, wie der von Next Urigeller mit seinem Raben. Milan meinte noch so, dass ich aufpassen soll, vielleicht sind das Deutsche. Wahrscheinlichkeit sehr gering, aber es waren dann wirklich eine Deutsche und ein Schweizer, das ging gerade nochmal gut. Haben dann mit denen den Abend so halbwegs verbracht. Der Club war zu teuer und zu oll, also haben wir uns auf die Straße gesetzt und weiter getrunken und guter deutscher Manier. Ab und zu gesellten sich dann auch Japaner, Russen und Chinesen zu uns, ein sehr interessanter Abend, wahrscheinlich mein bestes Halloween, auch wenn das Ende etwas vor meinen Augen verschwimmt haha.

Übrings wurden die Uhren hier nicht umgestellt, das heißt, der Zeitunterschied beträgt nun schon 8 Stunden, schöne scheise. Ich warte sehnsüchtig auf euch…

Gut, ich muss jetzt leider Schluss machen. Milan und ich sind zurzeit sehr busybusy, warum? Dazu müsst ihr euch wohl bis zum nächsten Eintrag gedulden. Derweil, scheggt meine Fotos.

Aktuell: Kann Reis nicht mehr sehen!

1.12.09 13:22


Fotos (写真)

Hier noch einmal der Link für alle zu meinen Fotos! Dachte eigentlich, den hätt ich schon mal gepostet, scheint aber nicht der Fall gewesen zu sein, sorry!

Lasst mir nen Comment bei den Fotos da oder irgendwas in der Art und sagt, wovon ihr mehr haben wollt: Kultur, Stadt, Leute, Kiddis,…

Apropo: Hab auch ein Album nur von den süßen Kiddis! Hab das aber nicht öffentlich, weil ichs nen bissl merkwürdig finde. Aber ihr als meine Freunde braucht mir einfach ne Mail zu schicken und dann schick ich euch den Link! Sagt mir einfach Bescheid, es lohnt sich und ihr werdet sehen, warum ich meine Arbeit liebe, genau wie euch haha

http://picasaweb.google.de/stefanundberlin

23.11.09 11:17


Memories 2

HalliHallöle, lasst uns keine Zeit verlieren:

Ich bin dann zusammen mit Milan mit dem Bus zur Uni gefahren. Es ist immer ein kleines Abenteuer mit dem Bus, da man sich nie sicher sein kann, ob man wirklich dort ankommt wo man will. Doch mittlerweile erkenn ich manche Kanji (das sind diese chinesischen Schriftzeichen) wieder, kann sie aber nicht lesen – Analphabet eben hehe!

Aber damit das nicht so bleibt, lerne ich jetzt jeden Tag eine Stunde japanisch. Ich habe am Anfang darauf gehofft „dass das so kommt“, kommt aber nicht. Meiner Meinung stellen sich viele Leute das zu einfach vor. Die denken, man geht ins Ausland und irgendwann kann man dann auch die Sprache. Das mag vielleicht stimmen, doch irgendwann kann auch wirklich irgendwann sein. Hab viele Ausländer hier getroffen, die hier mehrere Jahre leben und nur über wenig, bis fast gar keine Sprachkenntnis verfügen. Man hat ja seine Dolmetscherin aka seine japanische Ehefrau. Damit ich nicht als baka no gaijin (dummer Ausländer) ende, muss halt gelernt werden. Da mir das aber Spaß macht und man gleich alles anwenden kann, sehe ich das eher als Entspannung an. Danach fühle ich mich auch klüger und besser haha.

Apropo Bildung: Wir waren dann an der Uni und es war einfach toll! Überall coole, junge und hübsche Studenten. In dem Ort wo wir leben (Hibaru) ist es total langweilig, nur alte Leute und Kinder, wie meine Heimat Karlshorst haha. Wir wurden dann natürlich auch bestaunt und irgendwie war an diesem Tag eine Art Konzert, da sind wir dann gleich mal hingegangen, weil wir noch ne Stunde Zeit hatten. War sehr unterhaltsam, die japanischen Bands sind echt besser als deutsche und das Publikum geht echt immer richtig ab.

Wir sind dann irgendwann hoch zum Vorlesungsraum und haben unsere deutschen „Freunde“ vom Stammtisch wiedergetroffen. Irgenwann gings dann auch los und das Thema war: hmmm, find das Blatt nicht mehr, aber irgendwas mit „Prometheus – auch zu Zeiten der Globalisierung noch aktuell?“ – hab dann sehr erfreut festgestellt, dass ich dieses Gedicht auch im Unterricht behandelt habe. Fand den Vortrag sehr interessant, nur war sogar für mich als Deutscher manchmal schwer verständlich. Der gesamte Vortrag wurde zwar auf japanisch übersetzt von einer Dolmetscherin, aber ob die Studenten wirklich was verstanden haben?

Na ja, wir sind natürlich nicht wegen des Vortrags gekommen, denn danach sollte „Party“ sein. Die Party entpuppte sich als eine Art Büffet im obersten Stockwerk des Towers. Aussicht natürlich wunderbar, doch etwas Enttäuschung machte sich zuerst breit. Doch die verflog schnell als ich das Essen und das Bier gesehen habe. Hab ordentlich reingehauen und schnell ergaben sich auch Gespräche mit den Studentinnen (99% weiblich). Es standen alle in kleineren Gruppen und eine Gruppe nach der anderen, traute sich uns anzusprechen. Interessant war dabei, dass die Gespräche immer (wirklich IMMER) gleich abliefen. Whats your name, where are you from, how old are you (eeee, 19???????), do you like japanese Food, why are you in Japan, why do you study japanese, nihongo jouzu (dein japanisch ist echt gut) – diese Sätze kamen immer, manchmal in anderer Reihenfolge. War natürlich lustig, weil ich immer die selben Witze gerissen habe und dann schon selber lachen musste.

Am Ende gabs dann noch mit jeder Gruppe ein Fotoshooting, war echtes Hollywoodfeeling, überall blitze es. Manchmal haben sie auch heimlich Fotos von mir gemacht und gedacht, ich sehs nicht haha. Haben uns dann gleich noch ein paar Numern gesichert und ich hab mir noch ganz viel Essen für daheim eingepackt.

Am Rande: wir haben jetzt auch Betten! Ein echter Traum, nachdem ich über einen Monat praktisch auf ner Matratze geschlafen habe.

Mitteilung: Ich weiß, dass dieser Eintrag spät kommt und es tut mir auch ganz dolle leid, aber es ist wirklich so, dass ich viel zu tun habe. Wie bereits erwähnt, lerne ich jetzt immer viel und in der Woche komme ich wirklich nicht dazu, mich kreativ hier zu betätigen. Daher will ich immer am Wochenende updaten, aber da steht meist was an, außer heute eben und daher hab ich dann gleich die Chance genutzt, meinen Blog upzudaten. Also, ihr braucht nicht zu fragen, wann der nächste Eintrag kommt oder am zu bemerken, dass der letzte Eintrag lange her ist – das weiß ich selber! emotion emotion

21.11.09 11:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung